IKT

Kommunales Netzwerk Grundstücksentwässerung

IKT-zertifizierte Berater

IKT-zertifizierte Berater

IKT-Zertifizierte Berater Grundstücksentwässerung

Seit 2009 bildet das IKT in Gelsenkirchen und München Zertifizierte Berater Grundstücksentwässerung aus. Sie unterstützen Kommunen und Bürger bei der Umsetzung der Dichtheitsprüfpflicht.

Die Grundstücksentwässerung erlebt derzeit eine beachtliche Dynamik. Der Gedanke der ganzheitlichen Kanalsanierung findet immer mehr Beachtung, nicht zuletzt wegen der Fremdwasser-Problematik: Öffentliche und private Abwasserleitungen bilden zusammen das System der Abwasserableitung. Daher sind auch private Leitungen auf Dichtheit zu prüfen und zu sanieren. Dies betrifft Millionen Grundstücke.

Anforderungen an die Berater

Die mehr als 60 Mitgliedskommunen des Kommunalen Netzwerks Grundstücksentwässerung (KomNetGEW) haben vor diesem Hintergrund folgendes Anforderungsprofil für Berater formuliert:

  • Kompetente Beratung der Grundstückseigentümer
  • Berater für Grundstücksentwässerung müssen in erster Linie Grundstückseigentümer kompetent beraten können. Dazu zählen nicht nur einzelne Privat-Hauseigentümer sondern auch Eigentümer größerer Liegenschaften wie Städte, Firmen, Wohnungsbaugesellschaften, Siedlerbünde. Technische und wirtschaftliche Beratung sowie Verbraucherschutz stehen hier im Vordergrund.

Beratung und Unterstützung für Politik und Verwaltung

Berater müssen aber auch in der Lage sein, Verwaltung und Politik der Gemeinde zu beraten. Solide Kenntnisse des Satzungs- und Verwaltungsrechts sind hierfür notwendig. Sie müssen die Gesamtzusammenhänge in der Gemeinde mit Blick auf die Erfüllung der öffentlichen Abwasserbeseitigungspflicht (er)kennen und unterstützen.

Kundengerechte Kommunikation und Information

Berater müssen die komplexen technischen und rechtlichen Zusammenhänge der Grundstücksentwässerung kundengerecht vermitteln können. Sie müssen Bürger, Entscheider und Politiker informieren und einbinden können, sowohl in Einzelgesprächen als auch in Bürgerversammlungen. Als verlässliche Problemlöser müssen sie die wichtigsten Instrumente der Kommunikation beherrschen.